AFM-Darstellung der Seitenkraft

Epitaktisches Wachstum und Reibungsreaktion von Otavit und Spherocobaltit auf Dolomit-(104)-Ober­flächen

Neuer Artikel in "The Journal of Physical Chemistry C"
AFM-Darstellung der Seitenkraft
Bild: MfM/ FSU
  • Forschung
  • Publikation

Meldung vom: 01. Oktober 2018, 12:00 Uhr

Das Wachstum von Otavit (CdCO3) und Spherocobaltit (CoCO3) wurde auf Dolomit-(10.4)-Oberflächen bei Raumtemperatur durch Eintauchen gespaltener Dolomitkristalle in hoch übersättigte Lösungen unter Brücksichtigung dieser Phasen gefördert. In-situ-Untersuchungen mit Rasterkraftmikroskopie (AFM) zeigen, dass Otavit und Spherocobaltit bevorzugt an Dolomitstufen und (10.4)-Terrassen durch 2D-Nukleation überwachsen. Reibungs-AFM-Bilder mit hoher Auflösung zeigen die Parallelität zwischen den Gittern der Überwucherung und dem Substrat. Dies zeigt, dass das Wachstum von Otavit und Spherocobaltit auf Dolomit (10.4)-Oberflächen epitaktisch ist. Ähnliche Werte von Gitterparametern, die auf hochaufgelösten Reibungsbildern von Substraten und Überwachsen gemessen wurden, zeigen die Anpassung der Oberflächengitter von Otavit und Spherocobaltit (10.4) an der Dolomit-Substratstruktur. Die Reibungsreaktion von Otavit- und Spherocobaltit-Überwuchungsflächen war signifikant höher als die von Dolomit. Diese Unterschiede in der Reibungsreaktion können auf die Belastung zurückgeführt werden, die durch die Fehlanpassungen zwischen Dolomitsubstraten und den Überwachsungen erzeugt wird.

Publikation

Carlos Pimentel, Enrico Gnecco, Carlos M. Pina: "Epitaxial Growth and Frictional Response of Otavite and Spherocobaltite on Dolomite (104) Surfaces", J. Phys. Chem. C 122 (2018) 22487–22493, DOI: 10.1021/acs.jpcc.8b05963

Kontakt

Professur für Mechanik der funktionellen Materialien
Raum 142/ 143
Löbdergraben 32
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-47770
Fax
+49 3641 9-47702
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang