Havariertes Schiff

Vorlesung: Werkstoffmechanik

1. Semester, Master
Havariertes Schiff
Foto: WikiMedia
Modultitel:
  • Werkstoffmechanik
Anbietende Einrichtung:
  • Friedrich-Schiller-Universität Jena, OSIM
Professor/ Dozent:
  • Prof. Dr. Enrico Gnecco
Studiengang:
  • Werkstoffwissenschaft (Master, Pflichtkurs)
Lernziele:
  • Kenntnisse der Modelle des realen Werkstoffverhaltens
  • Fähigkeit zur Analyse des mechanischen Verhaltens und der Deformationsmechanismen der einzelnen Werkstoffgruppen
Inhaltsbeschreibung:
  • Aufbau der Werkstoffe: Metalle, Keramiken und Polymere
  • Elastisches Verhalten: Spannung und Dehnung, atomare Wechselwirkungen, HOOKEsches Gesetz, Temperaturabhängigkeit des Elastizitätsmoduls
  • Plastizität und Versagen: Technische und wahre Dehnung, Spannungs-Dehnungs-Diagramme, Plastizitätstheorie, Härte, Werkstoffversagen
  • Bruchmechanik: linear-elastiche Bruchmechanik, Fließbruchmechanik
  • Mechanisches Verhalten der Metalle: Versetzungen, Überwindung von Hindernissen, Verfestigungsmechanismen, Zwillingsbildung
  • Mechanisches Verhalten der Keramiken: Rissausbreitung, statische Bruchmechanik, Maßnahmen zur Festigkeitssteigerung
  • Mechanisches Verhalten der Polymere: Zeitabhängige Verformung, elastiches und plastisches Verhalten
  • Mechanisches Verhalten der Faserverbundwerkstoffe: Verstärkung, Elastizität, Plastizität und Bruch, Beispiele
  • Werkstoffermüdung: Belastungsarten, Ermüdungsversagen von Metallen, Keramiken, Polymeren und Faserverbundwerkstoffe, Ermüdungsfestigkeit
  • Kriechen
  • Einführung in die Kontaktmechanik (zusätzliches Thema)
zu erwerbende Kompetenzen:
  • 50% – Fachkompetenz
  • 30% – Methodenkompetenz
  • 15% – Systemkompetenz
  • 5% – Sozialkompetenz
Lehr- und Lernformen:
  • 30 h – Vorlesung (2 SWS)
  • + 30 h – Übung (2 SWS)
  • + 30 h – Selbstudium: Nacharbeit von V, Ü, S
  • + 30 h – Selbstudium: Lösen von Übungsaufgaben
  • + 30 h – Selbstudium: Prüfungsvorbereitung
  • = 150 h – Gesamtarbeitsaufwand
Voraussetzung für die Teilnahme:
  • keine
Vorbereitung auf die Teilnahme am Modul:
  • J. Rösler, H. Harders, M. Bäker, Mechanisches Verhalten der Werkstoffe, Vieweg Teubner 2008 (empfohlenes Lehrbuch)
  • I. Altenbach, Werkstoffmechanik, Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie, 1993
  • D. Gross, T. Selig, Bruchmechanik, Springer, 2001
  • M.F. Ashby, D.R.H. Jones, Werkstoffe 1 & 2, Elsevier 2006
Voraussetzung für die Vergabe von LP:
  • Schriftliche Abschlussprüfung 90 Minuten
Anzahl Leistungspunkte:
  • 5
Häufigkeit des Angebots des Moduls:
  • jeweils im Wintersemester
Dauer des Moduls:
  • ein Semester
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang